WordPress 5.0 und der Gutenberg Editor

Wie ich meine WordPress Seiten auf WordPress 5.0 aktualisiert habe

Ich habe mehrere Webseiten, die mit WordPress laufen und ich arbeite wirklich gerne damit. Nur die Aktualisierung auf WordPress 5.0 hat mir in den letzten Monaten doch einiges an Kopfzerbrechen verursacht. Ich bin eine normale WordPress Anwenderin und bekomme vieles hin, wenn alles technisch läuft. Wenn nicht, dann muss ich mir Hilfe holen und die kann unter Umständen echt ins Geld gehen.

In vielen Foren konnte ich lesen , dass man mit der Aktualisierung noch warten solle, da noch nicht alle Plugins für WordPress 5.0 bereit seien. Auch weiß man nicht, wie einige Themes, Page Builder und Editoren mit WordPress 5.0 und dem Gutenberg Editor klar kommen.

Ich konnte auch lesen, dass ich am besten mein komplettes Theme wechseln solle, damit die Aktualisierung reibungslos klappt. Einfach drauf los ausprobieren und ggf. die komplette Webseite schrotten war für mich keine Option. Dann habe ich bei Webdesignern angefragt, was die für eine Aktualisierung auf 5.0 und für eine Theme Änderung nehmen würden. Die Preisvorstellungen muss ich euch sagen, waren teilweise jenseits von Gut und Böse.

Also musste ich die Aktualisierung irgendwie alleine wuppen. Ich wollte aber auch nicht alles ins Risiko stellen und meine WordPress Installationen komplett vor die Wand fahren.

Es musste doch noch einen anderen Weg geben.

Die rettende E-Mail von WP Ninjas

Als ich echt verzweifelt war und nicht wusste, wie ich bei der Aktualisierung vorgehen sollte, kam die rettende E-Mail von Jonas Tietgen von WP Ninjas. Er hat einen Online Kurs erstellt, der alle meine Probleme auf einmal gelöst hat. Seinen Kurs “Meistere den Gutenberg Editor und WordPress 5.0” kam für mich wie gerufen. Diesen habe ich bei Veröffentlichung sofort erworben und mich sofort dran gemacht die Inhalte durchzuarbeiten.

Der Gutenberg Editor Kurs von WP Ninjas

Zuerst habe ich in anschaulichen Videos gelernt, wie ich eine Kopie meiner WordPress Seite erstelle und dort die Aktualisierung auf WordPress 5.0 und den Gutenberg Editor einfach in einer sicheren Umgebung teste. Das ist einfach nur großartig, kann ich euch sagen. In dieser Testumgebung kann man deine Seite auf Herz und Nieren prüfen und schauen, wie seine WordPress Seite nach der Aktualisierung aussieht und ob alles noch reibungslos funktioniert. Jonas erklart in seinen Videos, was man alles testen soll, damit man sicher gehen kann, dass die Aktualisierung im Echtsystem dann auch wirklich fehlerfrei klappt.

Wer es nicht mehr abwarten kann, der gelangt hier zum Kurs von Jonas:

Der Gutenberg Editor

Vieles ist neu mit dem Gutenberg Editor, vieles bleibt beim Alten. Teilweise findet man die Funktionen nur an einer komplett anderen Stelle. Damit man sich ganz schnell mit dem neuen Editor vertraut machen kann, stellt Jonas das alles in schönen und anschaulichen Videos vor. Anschließend kann man den Editor selber austesten und zum Beispiel einen neuen Blogartikel anlegen oder seine alten Blogartikel auf den neuen Editor aktualisieren.

Jonas erklärt auch, was mach machen sollte, wenn man einen anderen Editor oder einen anderen PageBuilder nutzt.

Jonas zeigt dir in seinem Kurs:

  • wie du eine Kopie deiner Webseite anlegst und das WordPress 5 Update testest.
  • wie du mit bestehenden PageBuildern und Editoren weiterarbeiten kannst.
  • wie der Gutenberg Editor funktioniert und du ihn bedienst.
  • wie du mit den neuen Blöcken arbeitest, sie verschiebst und konfigurierst.
  • wie du bestehende Beiträge und Seiten auf den Gutenberg Editor umwandelst.
  • wie du mit Gutenberg effizient arbeitest und schöne Blogartikel erstellst.
  • wie du weitere Blöcke hinzufügen kannst.
  • wie du neue Blogartikel anlegst.

Da ich so begeistert von Jonas Kurs bin, habe ich ihm direkt eine E-Mail mit meinen Erfahrungen zu seinem Kurs gesendet. Diese hat er dann sogar auf seiner Kurs Seite veröffentlicht. Eine total tolle und spontane Aktion. Wenn du mein Statement zu Jonas Kurs lesen möchtest, dann findest du das hier: Klicke hier*

Diesen Blogartikel habe ich übrigens im Gutenberg Editor erstellt und habe durch Jonas Kurs auch ein paar neue Funktionen kennengelernt, die ich jetzt wirklich sehr gerne nutze und die mir meine Arbeit erleichtern. Der Kurs lohnt sich.

Hast du auch schon deine Erfahrungen mit WordPress 5.0 oder dem Gutenberg Editor gemacht oder stehst du noch davor? Schreibe mir gerne deine Erfahrungen unter diesen Blogartikel.

*Die Links in diesem Blogartikel sind sogenannter Affiliate-Links / Werbelinks. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link bei Jonas den Gutenberg Kurs kaufst, bekomme ich von Jonas eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.