Kennst du schon „Facebook Stories“?

Auf Instagram wurden die „Instagram Stories“ im Sommer 2016 eingeführt und werden mittlerweile von richtig vielen Nutzern täglich verwendet.

Auf Facebook gibt es die „Facebook Stories“ seit Anfang 2017 zunächst nur für die mobile Nutzung und mittlerweile auch in der Desktop-Variante. „Instagram Stories“ kennen schon viele und haben auch schon viele Nutzer selber ausprobiert. Nur wie ist das mit den Facebook Stories?

Wenn du auf deiner Fanpage auf das Plus gehst, dann kannst du eine Facebook Story erstellen.

Ich habe zu diesem Thema etwas recherchiert und herausgefunden, dass viele Facebook Nutzer die noch recht jungen Facebook Stories noch gar nicht kennen bzw. wird diese Funktion noch sehr wenig auf Facebook genutzt.

Aber was sind Facebook Stories eigentlich?

„Facebook Stories“ sind Texte, Fotos oder Videoschnipsel, die für 24 Stunden auf Facebook erscheinen. Es können Stories im privaten Profil und auch auf der Facebook Fanpage erstellt werden.

Stories im privaten Profil

Die Stories auf der Fanpage erscheinen in der Desktop-Version rechts unter dem Header.

Im privaten Profil kann man jedes Mal entscheiden, wer die Story sehen darf. So können die Stories auf Facebook gezielt nur Freunden oder Gruppen von Freunden angezeigt werden.

Nach 24 Stunden verschwinden die Inhalte automatisch wieder. Auf Stories, die im privaten Profil gepostet werden, können die anderen Facebook Nutzer direkt darunter antworten. Diese Antwort wird über den Facebook Messenger versendet.

Facebook-Stories bietet auch eine Gesichtserkennung an. Damit können jede Menge verrückte Filter über das Gesicht gelegt und Fotos und Videos aufgenommen werden. Eine tolle augmented reality Möglichkeit.

Ich habe dieses Thema zum Anlass genommen die vielen Selbstständigen in meiner Facebook Gruppe (Facebook Reichweite mit Sabrina Karlem / Zu Sabrinas Facebook Gruppe) über ihre Meinung und Erfahrungen zu „Facebook Stories“ zu befragen.

Zunächst habe ich gefragt, ob die Mitglieder der Gruppe schon einmal eine Facebook Story gepostet haben. Die Antwortmöglichkeiten waren: „ja, habe ich“, „nein, habe ich nicht“ und „nein, ich weiß gar nicht was das ist“. Die Gruppenmitglieder, die schon Facebook Stories nutzen, konnten die Umfrage kommentieren und es ist ein sehr schöner Austausch zu diesem Thema entstanden.

Bislang habe sich 60 Gruppenmitglieder an meiner kleinen Umfrage beteiligt.

39 haben geantwortet: “Nein, ich habe noch keine Stories gepostet.”

11 haben uns verraten, dass Sie schon Stories gepostet haben bzw. regelmäßig posten und 10 wissen noch gar nicht, was Stories überhaupt sind.

Das Schöne ist, dass diejenigen, die Facebook Stories schon regelmäßig nutzen, uns ihre Erfahrungen mit den Stories mitgeteilt haben. Hier mal eine kurze Zusammenfassung:

  • “Ich poste Stories auf meiner Fanpage.”
  • “Ich habe Instastory mit den Facebook Stories gekoppelt. So ist es ein Abwasch.”
  • “Meiner Erfahrung nach sehen die Leute die Stories häufiger an, als die eigentlichen Beiträge.”
  • “Ich möchte demnächst öfter als Story posten.”
  • “Ich nutze die Stories als zusätzliche Werbefläche.”
  • “Ich finde, dass die Stories überhaupt nichts bringen und sehr selten angeschaut werden.”
  • “Ich finde die Stories klasse! Wenn ich mal ein animiertes Foto für meine Seite brauche, dann mache ich eine Story und speichere mir das in die Fotos und kann es dann ein paar Tage später als Beitragsfoto nehmen.”

Viele Teilnehmer aus meiner Gruppe nutzen dieses Format (noch) nicht. Sie wurden aber durch die rege Diskussion in der Facebook Gruppe dazu animiert mal eine Facebook Story auszuprobieren.

Übrigens: Stories können nicht nur auf Instagram und Facebook erstellt werden. Diese gibt es zum Beispiel auch auf Whatsapp, Snapchat und im Facebook Messenger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.