Facebook-Gruppen für deine Reichweite nutzen

Du bist bestimmt in der einen oder anderen Facebook Gruppe, oder?

Wie nutzt du diese Gruppen auf Facebook? Rein privat oder auch für dein Business?

Wenn du Gruppen auf Facebook richtig einsetzt, dann kannst du zum einen kostenlos deine Reichweite erhöhen und zum anderen deine Kunden an dich binden, indem du eine eigene Gruppe auf Facebook für dein Business anlegst.

Und was du unbedingt wissen solltest: Facebook liebt Gruppen und wird dir im Jahr 2019 in aktiven Gruppen organische Reichweite schenken. Deine Strategie, wie und wo du etwas postest solltest du unbedingt überdenken.

Gruppen verwenden

Ich werde von vielen Kunden über Gruppen gefragt, ob man in Gruppen auch mit seiner Facebook Unternehmensseite posten kann. Lange Zeit konnte in fremden Gruppen nur mit dem privaten Profil kommentiert und etwas gepostet werden. Relativ neu ist, dass du jetzt in einer Gruppe auswählen kannst, mit welchem Profil du einer Gruppe beitreten möchtest. Wenn du mit deinem privaten Profil und deiner Fanpage einer Gruppe beigetreten bist, dann kannst du wählen unter welchem Namen du etwas posten oder kommentieren möchtest. Diese recht neue Funktion finde ich großartig.

Eine für mich fremde Facebook Gruppe, in der ich mit meinem privaten Profil und einer Fanpage beigetreten bin.

Wenn du eine eigene Gruppe hast, dann kannst du diese mit deiner Facebook Fan-Seite verknüpfen und auswählen, unter welchem Namen du posten möchtest. Unter dem Tab “Gruppen” können Besucher deiner Fanpage deine Gruppe finden und dieser beitreten.

Fanpage Sabrina Karlem und Facebook Reichweiten Gruppe

Beiträge in fremde Gruppen teilen 

Hast du schon Facebook Gruppen gefunden, die thematisch zu deinem Business passen? Dann schaue dir doch die Gruppenregeln dort an. In vielen Gruppen darf man Beiträge teilen und auch für sein eigenes Business „Werbung“ machen bzw. sich dort als Experte für sein Thema positionieren.

Klingt sehr theoretisch? Dann gebe ich dir sehr gerne ein Beispiel.

Ich habe einen Kunden, der Motorrad Rennstrecken Events anbietet. Da ich selber überhaupt nicht aus diesem Bereich komme, habe ich für meinen Kunden nach Motorrad Gruppen gesucht. Ich habe festgestellt, dass es unzählige Gruppen zum Thema Motorrad gibt.

Das half mir aber zunächst nicht wirklich weiter. Dann habe ich weiter geschaut, in welchen Gruppen es insbesondere um das Thema Motorrad Rennsport geht.

Nachdem ich auf Facebook dazu einige gefunden hatte, habe ich mir die dortigen Gruppenregeln genauer angeschaut. In vielen Gruppen zum Thema Motorrad Rennsport darf man seine Termine und Events posten. Das passte sehr gut zu meinem Kunden. In diesen Motorrad Rennsport Gruppen halten sich genau die Leute auf, die sich auch für die Motorrad Rennstrecken Events sehr stark interessieren könnten. Das ist natürlich sehr schön, um die Reichweite von Facebook Veranstaltungen zu erhöhen, ohne dafür Werbung auf Facebook schalten zu müssen.

Was habe ich also meinem Kunden geraten? Ich habe ihm die Gruppen genannt, in denen sich seine potentiellen Kunden für die Motorrad Rennstrecken Events befinden und ihm geraten in diese Gruppen selber mit seinem privaten Profil einzutreten. In diesen besagten Gruppen hat mein Kunde dann seine Termine gepostet bzw. seine Veranstaltungen und Facebook Beiträge geteilt. Da diese Gruppen zielgerichtet ausgewählt waren, fanden die Beiträge von meinem Kunden eine sehr positive und hohe Resonanz.

Suche für dein Business auch nach passenden Gruppen und schaue, ob du dort deine Beiträge oder Termine posten bzw. teilen kannst.

Wie nutze ich eine eigene Gruppe für mehr Reichweite?

Schon Ende 2018 merken immer mehr Facebook Nutzer, dass die Reichweite von ihren Fanpages rapide abnimmt. Das hatte Facebook ja bereits seit längerem angekündigt und setzt diese Änderung stetig um. Das heißt, dass das reine Posten auf deiner Fanpage nicht mehr wirklich viel organische Reichweite erzeugt. Auf der anderen Seite hat Facebook betont, dass die Kommunikation und das Vernetzen der Menschen für die Social Media Plattform im Fokus liegt.

Und da kommen jetzt die Facebook Gruppen ins Spiel. In Gruppen vernetzen sich Menschen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig. Und genau das möchte Facebook erreichen. Daher liegt der Fokus von Facebook eindeutig auf den Gruppen.

Bisherige Strategie von vielen Fanpage Betreibern

Bislang sind viele Fanpage Betreiber, die auch eine eigene Gruppe haben wie folgt vorgegangen:

  • Es wurde ein Beitrag auf der Fanpage veröffentlicht.
  • Dieser Beitrag wurde auch in einer Gruppe geteilt
  • Es wurde ein Live Video auf der Facebook Fanpage gepostet und dieses dann in der Gruppe geteilt.

Der Fokus lag immer auf der Fanpage. Die meisten Seitenbetreiber haben versucht die organische Reichweite auf der Fanpage zu erreichen. Durch die Umstellungen, die Facebook in der letzten Zeit gemacht hat, erreichen solche Beiträge immer weniger Facebook User. Und das ist schon ernüchternd, wenn man tolle Beiträge schreibt und diese dann kaum Beachtung finden.

Was bedeutet das jetzt für dich?

Gruppen werden von Facebook in den Fokus gestellt. Man konnte im Jahr 2018 schon lesen, dass Facebook Gruppen die neuen Fanpages werden. Höchstwahrscheinlich werden Beiträge, die du in deiner Gruppe veröffentlichst eine höhere Reichweite erzeugen als auf deiner Fanpage. Daher solltest du deine Posting-Strategie über denken bzw. anpassen.

  • Du möchtest die User in deiner Gruppe haben
  • Du postest Beiträge direkt in deiner Gruppe
  • Du aktivierst deine Gruppenmitglieder, dass diese sich aktiv in deiner Gruppe beteiligen
  • Du machst z.B. Facebook Live-Vidoes direkt in deiner Gruppe

Hast du schon eine eigene Facebook Gruppe? Ich bin sehr auf deine Meinung und Kommentare gespannt.

Möchtest du dich zu diesem Thema mit anderen austauschen, dann komme gerne in meine Facebook Reichweiten Gruppe.

Wünsche dir viel Erfolg mit Facebook Gruppen.

Deine Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.